3G

Es gilt „3G“ für alle Menschen: Geschaffen, Geliebt, (Frei-)Gekauft von Jesus Christus. Für die, die das annehmen, gilt sogar 5G: … Gerettet und Getrost.   

Leider gilt in unserem Land auch „3G“: Geimpft, Genesen, Getestet.  

Von dem Gedanken, dass die Gesetze und Regelungen unserer letzten und der neuen Regierung alle vernünftig und einsichtig sind, haben sich inzwischen sicher viele verabschiedet.

Es wird in einer Welt der Lügen immer deutlicher, dass nur Gott uns in seinem Wort die Wahrheit sagt.

„Dein Wort ist nichts als Wahrheit, alle Ordnungen deiner Gerechtigkeit währen ewiglich.“ Ps 119,160. Lu84

Trotzdem sind wir Untertanen der Obrigkeit, die Gewalt über uns hat.

Paulus schreibt: „Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit außer von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott angeordnet.“

Vielleicht ist unserem Volk diese Regierung auch als Strafe für unsere Gottlosigkeit angeordnet. Immerhin hat sich eine Mehrheit unseres Volkes in den Wahlen für die letzte und für diese Regierung entschieden.

Jeremia schrieb: „Denn mein Volk tut eine zwiefache Sünde: Mich, die lebendige Quelle, verlassen sie und machen sich Zisternen, die doch rissig sind und kein Wasser geben.“ Jer 2,13. Lu84

Wir sind der Obrigkeit Untertan, unter anderem auch, weil sie Bußgelder bis 25.000,- € verhängt, wenn wir uns an die 3G Regelung am Arbeitsplatz und für unsere Gottesdienste nicht halten.

Wir leugnen nicht, dass es Krankheiten gibt, bei denen auch Coronaviren beteiligt sind. Wir leugnen auch nicht, dass es schwere Verläufe von Krankheiten mit Coronaviren geben kann. Wir leugnen auch nicht, dass Coronaviren von Mensch zu Mensch übertragen werden können. Wir leugnen auch nicht, dass derzeit bei vielen Menschen Coronaviren nachgewiesen werden.

Wir wollen deshalb unsere Gottesdienste mit äußerster Vorsicht feiern, um niemanden zu gefährden oder in seiner Gesundheit zu beeinträchtigen. Wir wollen aber auch Gottesdienste feiern, um den zu ehren, der nicht nur unser (Ab-)Leben in der Hand hat, sondern auch unser ewiges Leben.

Weil es um Leben, Tod und Ewigkeit geht, möchten wir niemanden von Gottesdiensten ausschließen.

Besucher mit Erkältungsanzeichen bitten wir um bewusst größere Abstände. Die Kirchen sind groß genug.

Wir bitten darum, Masken zu tragen und die Abstände einzuhalten.

An die 3G Regel müssen wir uns halten und dies für jeden Besucher zu Beginn des Gottesdienstes kontrollieren.

In dem Wissen, dass die Impfung nur einen bedingten Schutz vor einer Erkrankung bietet und mit vielen gefährlichen Nebenwirkungen zu rechnen ist, möchte ich keinen zu einer Impfung drängen.

Wer also nicht geimpft oder genesen ist und dafür einen Beleg vorweisen kann, den bitten wir, rechtzeitig vor dem Gottesdienst (ca. 25 Minuten vorher) zu kommen und selbst einen Test unter Zeugen vorzunehmen.

In Linstow werden wir die Gottesdienste in der Kirche feiern. Die Bankheizung sollte das auch im Winter möglich machen.

Bitte bringen Sie nach Möglichkeit ihre eigenen Tests mit. Wem das nicht möglich ist, für den versuchen wir, Test zur Verfügung zu stellen. Wir führen keine Tests mit Stäbchen durch, um nicht Gefahr zu laufen, jemanden zu verletzen.

Wer mit einer Spende hilft, die Kosten für die Tests mit zu tragen, der hilft uns in dieser schwierigen Situation. Wir möchten auch niemanden vom Gottesdienst ausschließen, weil ihm der Test zu teuer ist.       

Die 3G Regel sehe ich mit großer Sorge, da 1. auch Geimpfte erkranken und Infektionen verbreiten können und 2. der Schnelltest neben einer hohen Fehlerrate auch nur einen Teil der Infektionen nachweisen kann. (Übrigens kann auch der PCR-Test keine Erkrankung nachweisen.) Diese 2 „G“, wiegen also in einer falschen Sicherheit und erhöhen damit die Verbreitungsgefahr der Infektion.

Ob von Genesenen eventuell auch eine Gefahr ausgeht, dazu habe ich noch wenig gelesen.

Christoph Reeps